Die Konzepte unserer Schule sind die Grundlagen unseres pädagogischen Handelns und basieren auf unserem Leitbild.
In ihnen legen wir die Richtung unserer Arbeit fest, klären Fragen der Zusammenarbeit und der Zuständigkeiten, und bieten eine Orientierungshilfe besonders für neue KollegInnen.
Konzepte dienen der Klarheit und Transparenz über Ziele der Arbeit und ihre praktische Umsetzung. Sie sichern das gemeinsame pädagogische Handeln: Alle ziehen an einem Strang. Auf der Grundlage der Konzepte können Evaluationen erfolgen, Prozesse weiterentwickelt und Verbesserungsmöglichkeiten erarbeitet werden.
Unsere Konzepte sind in einem längeren Diskussionsprozess entstanden und in der Gesamtkonferenz, dem Elternbeirat und der Schulkonferenz abgestimmt worden. Somit sind sie die verbindliche Grundlage unserer Arbeit.
Im Folgenden finden Sie alle Konzepte zum Nachlesen.

     poster final

Stützen unserer täglichen Arbeit

GSbuntenHB74

Schon seit dem Schuljahr 2005/2006 arbeiten wir jahrgangsübergreifend.

GSbuntenHB134

Jedes Jahr zeigt sich in Kindergarten und Grundschule, dass ein Teil der Schulanfänger zu früh oder zu spät eingeschult wird.

Bedingt durch die Lage der Schule gibt es in unseren Lerngruppen enorme Unterschiede im Lern- und Sozialverhalten, im Leistungsvermögen, in der emotionalen Entwicklung unserer Schulkinder.

 

DSC 1553

Seit vielen Jahren arbeiten wir mit den Kindergärten unseres Einzugsgebietes zusammen.

Inklusion beginnt bei den Einstellungen

Unser Ziel: Sprache von Beginn an systematisch entwickeln...

Zu unserem Kompetenzpool gehört auch ein Schulsozialarbeiter/eine Schulsozialarbeiterin, der wie die anderen Professionen die Schule in pädagogischer Form bei der Inklusion unterstützt.

Als "Rhythmisierung" wird der Wechsel von Unterricht und Angebotszeit im Laufe eines Schultages bezeichnet.

beutel

Artikel von Prof. Dr. Beutel