gespraechspfadWenn Kinder Akteure ihres Lernens werden sollen, muss der Austausch zwischen ihnen und den Erwachsenen ausreichend Raum haben.

Die Kinder müsssen üben und die Gelegenheit haben,

- ihr eigenes Lernen einzuschätzen,

- Stärken und Schwächen auf ihrem Lernweg zu erkennen,

- über ihre weiteren Ziele nachzudenken und

- zu überlegen, wer oder was sie beim Erreichen ihrer Ziele unterstützen kann.

Darum erproben wir zurzeit zweimal im Schuljahr einen Kindersprechtag. Anhand eines Gesprächspfades und mit Hilfe von verschiedenen Selbsteinschätzungsbögen können sich Kinder und Pädagog_innen ausgiebiger über Lernentwicklung und Lernziele austauschen.selbsteinschaetzungsboegen

Ziel ist es, durch Unterstützung und ggf. Anleitung der Erwachsenen den Blick der Kinder auf sich selbst zu schulen und zu stärken. Das Finden eigener Lernziele soll die Lernmotivation erhöhen und - im Fall des Erreichens - eine intensive Selbstwirksamkeitserfahrung möglich machen.

Wir erhoffen uns von dieser Idee, dass Kinder, die in dieser Form durch die Erwachsenen ernstgenommen und als Expert_innen ihres Lernens gesehen werden, selbstbewusster und eigenverantwortlicher lernen.